Ziele
  Bohrungen
  Gefüge
  Bayern
  Quartär
  Tertiär
  Kreide
  Jura
  Trias
  Perm
  Karbon
  Devon
  Silur
  Kambrium
  Berlin
  Quartär
  Hamburg
  Hessen
  Tertiär
  Perm
  Karbon
  Quartär
  Tertiär
  Kreide
  Jura
  Trias
  Perm
  Karbon
  Devon
  Saarland
  Sachsen
  Quartär
  Tertiär
  Kreide
  Jura
  Trias
  Perm
  Karbon
  Devon
  Quartär
  Tertiär
  Kreide
  Jura
  Trias
  Perm
  Glossar
Fachliche Grundlagen > Genese und Geogenese > Geogenetische Definition > Lockergesteine

Tuffite

Liste Geogenetische Definitionen für Lockergesteine

Überbegriffe Vulkanische Lockergesteine

Unterbegriffe -

Download Begriffsdefinition 'Tuffite' als PDF

Status gültig
Kürzel pyu
Erläuterung Gemisch aus pyroklastischen Gesteinen und 25 - 75 % Sedimentgesteinen
Synonyme

Kategorisierung petrogenetisch
Englisch tuffites
Zusammensetzung / Merkmale Tuffite sind pyroklastisch-epiklastische Gesteine mit einem Anteil an pyroklastischem Material zwischen 25 und 75 %.
Entstehung Tuffite entstehen durch Umlagerung und Vermischung von pyroklastischem und epiklastischem Material. Umgelagerte Tephra, die mit Wasser vermischt, als Schuttstrom durch die radialen Täler eines Vulkans fließt, wird als Lahar bezeichnet.
Bildungsprozess • vulkano-sedimentär
Bildungsraum terrestrisch
• subaquatisch
Bildungsmilieu sedimentär
Abgrenzung
  • Pyroklastische Gesteine sind die Produkte explosiver vulkanischer Eruptionen und haben einen Anteil an pyroklastischem Material zwischen 75 und 100 %.
  • Vulkaniklastische Sedimentgesteine sind epiklastische Gesteine mit einem Anteil an pyroklastischem Material zwischen 0 und 25 %.
  • Autoklastische Gesteine sind die Produkte effusiver vulkanischer Eruptionen. Dabei werden die durch thermische Abschreckung beim subaquatischen Fließen des Magmas entstehenden Krusten der Lavaströme fragmentiert.
Literatur FISHER, R.V. & SCHMINCKE, H.-U. (1984): Pyroclastic rocks. – 472. S.; Heidelberg (Springer).
LEMAITRE. R.W. (2008): A classification of igneous rocks and glossary of terms. – 256 S.; Cambridge (Cambridge University Press).
PICHLER, H. & PICHLER, T. (2007): Vulkangebiete der Erde. – 261 S.; Heidelberg (Spektrum).
SCHMINCKE, H.-U. (1988): Pyroklastische Gesteine. – In: FÜCHTBAUER, H. (Hrsg.): Sedimente und Sedimentgesteine: 731-778; Stuttgart (Schweizerbart).
SCHMINCKE, H.-J. (2014): Vulkane der Eifel. – 161 S.; Heidelberg (Springer Spektrum).
SCHMINCKE, H.-J. (2015): Vulkanismus. – 264 S.; Darmstadt (WBG).
Bearbeitung WEIDENFELLER, M., STEUERWALD, K. & NESBOR, D. (2019)

Inspire Code
Genutzt für BoreholeML Nein
Begriffs-ID 320
Eltern-ID 315
Hierarchie 2
Änderungsdatum 21.12.2020

Link https://www.geokartieranleitung.de/desktopmodules/gkalist/api/8f94f820-ae19-4f07-99da-7168545e3404
Excel https://www.geokartieranleitung.de/desktopmodules/gkalist/api/excel/8f94f820-ae19-4f07-99da-7168545e3404
JSON https://www.geokartieranleitung.de/desktopmodules/gkalist/api/json/8f94f820-ae19-4f07-99da-7168545e3404
CSV https://www.geokartieranleitung.de/desktopmodules/gkalist/api/csv/8f94f820-ae19-4f07-99da-7168545e3404

Zur Liste 'Geogenetische Definitionen für Lockergesteine' zurück
Zitiervorschrift:
AG Geologie: Geologische Kartieranleitung, Tuffite; 04.09.2023.- Online im Internet: https://www.geokartieranleitung.de/Fachliche-Grundlagen/Genese-und-Geogenese/Geogenetische-Definition/Lockergesteine/entry/8f94f820-ae19-4f07-99da-7168545e3404/mid/3427, Abrufdatum 26.05.2024 um 22:54 Uhr.
(Letzte Aktualisierung dieser Seite: Last update : 04.09.2023 10:21:46)
© AG Geologie