Ziele
  Bohrungen
  Gefüge
  Bayern
  Quartär
  Tertiär
  Kreide
  Jura
  Trias
  Perm
  Karbon
  Devon
  Silur
  Kambrium
  Berlin
  Quartär
  Hamburg
  Hessen
  Tertiär
  Perm
  Karbon
  Quartär
  Tertiär
  Kreide
  Jura
  Trias
  Perm
  Karbon
  Devon
  Saarland
  Sachsen
  Quartär
  Tertiär
  Kreide
  Jura
  Trias
  Perm
  Karbon
  Devon
  Quartär
  Tertiär
  Kreide
  Jura
  Trias
  Perm
  Glossar
Fachliche Grundlagen > Genese und Geogenese > Geogenetische Definition > Lockergesteine

Vulkanische Lockergesteine

Einleitung (Weidenfeller, M., Hoselmann, C., Lapp, M., Nesbor, H.-D. & Steuerwald, K. 2019)

Vulkanische Lockergesteine werden erstmals bei der Beschreibung der geogenetischen Begriffsdefinitionen aufgenommen. In den känozoischen Vulkangebieten in Deutschland sind diese oberflächennah weit verbreitet.
Bei der vorliegenden Gliederung stehen die petrogenetischen Definitionen im Vordergrund. Entgegen anderen Gliederungen bleiben Differenzierungen nach der Korngröße und den Ablagerungsprozessen unberücksichtigt.

Liste Geogenetische Definitionen für Lockergesteine

Überbegriffe -

Unterbegriffe Pyroklastische Gesteine
Tuffite
Vulkaniklastische Sedimentgesteine
Autoklastische Gesteine

Download Begriffsdefinition 'Vulkanische Lockergesteine' als PDF

Status gültig
Kürzel vul
Erläuterung Bei Vulkanausbrüchen entstandene, unverfestigte Auswurfprodukte
Synonyme

Kategorisierung petrogenetisch
Englisch volcaniclastic rocks
Zusammensetzung / Merkmale Vulkanische Lockergesteine sind durch abkühlungsbedingtes Erstarren einer Gesteinsschmelze (Magma) entstanden. Sie können durch ihren Chemismus und Mineralbestand, untergeordnet durch Gefügemerkmale gegliedert werden.
Entstehung Flüssige Gesteinsschmelze wird direkt aus dem Erdmantel oder aus Magmakammern gefördert. Das Magma kann einerseits als Lava ausfließen oder in Form von Lagergängen oder Gängen in den subvulkanischen Bereich intrudieren. Anderseits kann die Schmelze durch explosive Eruptionen gefördert, fragmentiert und als Tephra abgelagert werden. Als Fragmentierungsprozesse kommen explosive Entgasung oder phreatomagmatische Vorgänge, verursacht durch den Kontakt mit dem Grundwasser, in Frage. Sind die Ablagerungen verschweißt oder durch diagenetische bis metamorphe Prozesse verfestigt worden, spricht man von einem pyroklastischen Gestein.
Bildungsprozess vulkanisch
Bildungsraum terrestrisch
• subaquatisch
Bildungsmilieu magmatisch
Abgrenzung Magmatische Gesteine enthalten im Vergleich zu einer Vielzahl von klastischen Sedimentgesteinen keine Fossilien.
Metamorphe Gesteine entstehen infolge einer Erhöhung des Umgebungsdruckes bzw. der Umgebungstemperatur verhältnismäßig tief in der Erdkruste. Bei dieser Umwandlung (Metamorphose) wird der feste Zustand beibehalten.
Anmerkung Bei der Beschreibung der vulkanischen Lockergesteine werden nur die pyroklastischen Gesteine berücksichtigt. Bei den vulkanischen und plutonischen Gesteinen handelt es sich überwiegend um magmatische Festgesteine.
Literatur FISHER, R.V. & SCHMINCKE, H.-U. (1984): Pyroclastic rocks. – 472. S.; Heidelberg (Springer).
LEMAITRE. R.W. (2008): A classification of igneous rocks and glossary of terms. – 256 S.; Cambridge (Cambridge University Press).
PICHLER, H. & PICHLER, T. (2007): Vulkangebiete der Erde. 261 S.; Heidelberg (Spektrum).
SCHMINCKE, H.-U. (1988): Pyroklastische Gesteine. – In: FÜCHTBAUER, H. (Hrsg.): Sedimente und Sedimentgesteine: 731–778; Stuttgart (Schweizerbart).
SCHMINCKE, H.-J. (2014): Vulkane der Eifel. – 161 S.; Heidelberg (Springer Spektrum).
SCHMINCKE, H.-J. (2015): Vulkanismus. – 264 S.; Darmstadt (WBG).
Bearbeitung WEIDENFELLER, M., STEUERWALD, K. & NESBOR, D. (2019)

Abbildung 1
Tephra-Ablagerungen, diskordant überlagert von jüngeren Pyroklastika (Lavasandgrube am Eppelsberg südwestlich Nickenich, Osteifel, RLP; Foto: M. WEIDENFELLER 2004).

Inspire Code
Genutzt für BoreholeML Nein
Begriffs-ID 315
Eltern-ID
Hierarchie 1
Änderungsdatum 21.12.2020

Link https://www.geokartieranleitung.de/desktopmodules/gkalist/api/1c41ddd4-8dbc-451d-b003-fed992c7d055
Excel https://www.geokartieranleitung.de/desktopmodules/gkalist/api/excel/1c41ddd4-8dbc-451d-b003-fed992c7d055
JSON https://www.geokartieranleitung.de/desktopmodules/gkalist/api/json/1c41ddd4-8dbc-451d-b003-fed992c7d055
CSV https://www.geokartieranleitung.de/desktopmodules/gkalist/api/csv/1c41ddd4-8dbc-451d-b003-fed992c7d055

Zur Liste 'Geogenetische Definitionen für Lockergesteine' zurück
Zitiervorschrift:
AG Geologie: Geologische Kartieranleitung, Vulkanische Lockergesteine; 04.09.2023.- Online im Internet: https://www.geokartieranleitung.de/Fachliche-Grundlagen/Genese-und-Geogenese/Geogenetische-Definition/Lockergesteine/entry/1c41ddd4-8dbc-451d-b003-fed992c7d055/mid/3427, Abrufdatum 21.04.2024 um 08:06 Uhr.
(Letzte Aktualisierung dieser Seite: Last update : 04.09.2023 10:21:46)
© AG Geologie