Ziele
  Bohrungen
  Gefüge
  Bayern
  Quartär
  Tertiär
  Kreide
  Jura
  Trias
  Perm
  Karbon
  Devon
  Silur
  Kambrium
  Berlin
  Quartär
  Hamburg
  Hessen
  Tertiär
  Perm
  Karbon
  Quartär
  Tertiär
  Kreide
  Jura
  Trias
  Perm
  Karbon
  Devon
  Saarland
  Sachsen
  Quartär
  Tertiär
  Kreide
  Jura
  Trias
  Perm
  Karbon
  Devon
  Quartär
  Tertiär
  Kreide
  Jura
  Trias
  Perm
  Glossar
Fachliche Grundlagen > Genese und Geogenese > Geogenetische Definition > Lockergesteine

Meliorativ veränderte Gesteine

Liste Geogenetische Definitionen für Lockergesteine

Überbegriffe Anthropogene Bildungen

Unterbegriffe Dislozierte mineralische Sedimente
Aufträge über mineralischem Sediment
Dislozierte Torfe
Aufträge über Torf

Download Begriffsdefinition 'Meliorativ veränderte Gesteine' als PDF

Status gültig
Kürzel ym
Erläuterung Durch landwirtschaftliche Maßnahmen zur Bodenverbesserung umgelagerte Gesteine
Synonyme

Kategorisierung petrogenetisch
Englisch meliorative modified rocks
Zusammensetzung / Merkmale Als meliorativ verändert werden umgelagerte Gesteine bezeichnet, die durch landwirtschaftlicher Maßnahmen zur Bodenverbesserung großflächig entstanden. Zu unterscheiden sind rein mineralische Gesteine und Mischungen und / oder Überlagerungen von mineralischen und organogenen Gesteinen.
Bodenverbesserung wird in der Landwirtschaft u.a. durch anthropogene Reliefveränderung, Einbringen von organischen oder mineralischen Bodenverbesserungsmitteln, für die Lockerung oder Durchmischung des Bodens sowie für die Veränderung des Bodenwasserhaushaltes herbeigeführt.
Entstehung Bei zunehmendem Bevölkerungsdruck und fehlenden Möglichkeiten der Neulanderschließung (Ausnahme Landgewinnung an der Nordsee) wurde ab dem Mittelalter versucht, die natürlichen Standortbedingungen zu verbessern. Während vom Mittelalter bis zur Neuzeit die Eingriffe durch Handarbeit erfolgten, kommt es ab der Industrialisierung durch die maschinellen Möglichkeiten zur tieferen (mehr als 40 cm) Umgestaltung der natürlichen Gesteine und Böden. Letztere Maßnahmen werden als Unterboden- und Untergrundmeliorationen bezeichnet. Durch meliorative Maßnahmen werden die natürlichen Ablagerungen umgelagert, verstellt oder vermischt (disloziert) oder überlagert (Aufträge). Dabei entstehen Gesteine mit typischen Lagerungsmustern.
Bildungsprozess anthropogen
Bildungsraum unbestimmt
Bildungsmilieu unbestimmt oder unterschiedlich
Anmerkung Die Aufnahme von bodenkundlichen Begriffen bildet den aktuellen Diskussionsprozess in den Kartierbereichen einiger SGD unter dem Aspekt der integrierenden Landesaufnahme von Geologie und Bodenkunde ab. Dies betrifft überwiegend die oberflächennahe Kartierung in den norddeutschen Bundesländern.
Literatur GEHRT, E. (2012): Kultosole in Niedersachsen - Merkmale und Verbreitung. https://www. uni-oldenburg.de/fileadmin/user_upload/biologie/ag/bodenkunde/download/Praesentation_Gehrt. pdf, Download v. 18.9.2017.
KUNTZE, H. (2014): Grundlagen der Bodenkultivierung und -melioration. – In: BLUME, H.-P., FELIX-HENNINGSEN, P., FISCHER, W. R., FREDE, H.-G., HORN, R. & STAHR, K. [Hrsg.]: Handbuch der Bodenkunde: 1–29; Landsberg (Ecomed).
KUNTZE, H. (2014): Marschkultur. – In: BLUME, H.-P., FELIX-HENNINGSEN, P., FISCHER, W. R., FREDE, H.-G., HORN, R. & STAHR, K. [Hrsg.]: Handbuch der Bodenkunde: 1–31; Landsberg (Ecomed).
KUNTZE, H., ROESCHMANN, G. & SCHWERDTFEGER, G. (1994): Bodenkunde. – 5. neubearbeitete und erweiterte Auflage, 423 S.; Stuttgart (Eugen Ulmer).
Bearbeitung ASCH, K., GEHRT, E., HÖRMANN, U., KAUFHOLD, H., KRIENKE, K., WAGNER, B. (2019)

Inspire Code
Genutzt für BoreholeML Nein
Begriffs-ID 339
Eltern-ID 282
Hierarchie 2
Änderungsdatum 31.03.2021

Link https://www.geokartieranleitung.de/desktopmodules/gkalist/api/c7cb6d42-1dbe-45f2-981b-f1a9cd6fb7b9
Excel https://www.geokartieranleitung.de/desktopmodules/gkalist/api/excel/c7cb6d42-1dbe-45f2-981b-f1a9cd6fb7b9
JSON https://www.geokartieranleitung.de/desktopmodules/gkalist/api/json/c7cb6d42-1dbe-45f2-981b-f1a9cd6fb7b9
CSV https://www.geokartieranleitung.de/desktopmodules/gkalist/api/csv/c7cb6d42-1dbe-45f2-981b-f1a9cd6fb7b9

Zur Liste 'Geogenetische Definitionen für Lockergesteine' zurück
Zitiervorschrift:
AG Geologie: Geologische Kartieranleitung, Meliorativ veränderte Gesteine; 04.09.2023.- Online im Internet: https://www.geokartieranleitung.de/Fachliche-Grundlagen/Genese-und-Geogenese/Geogenetische-Definition/Lockergesteine/entry/c7cb6d42-1dbe-45f2-981b-f1a9cd6fb7b9/mid/3427, Abrufdatum 26.05.2024 um 23:49 Uhr.
(Letzte Aktualisierung dieser Seite: Last update : 04.09.2023 10:21:46)
© AG Geologie